11. Dezember: Lass Neues entstehen

Hätten wir uns nicht getraut, aufeinander zuzugehen und gemeinsame Pläne zu schmieden, zwischendurch die Realität zu vergessen und zu träumen ... Ja, hätten wir uns das nicht getraut, würden wir beide trotzdem genug zu tun haben. Aber die Gemeinschaft, das Miteinander, es würde uns fehlen.

 

Deswegen können wir dir nur raten: Lass Neues entstehen. Auch im Kleinen.

Wie wäre es mit weißer anstatt dunkler Schokolade? Mit einem Butterbrot statt Müsli zum Frühstück? Mit einem Tee anstatt Kaffee? Was immer du veränderst und NEU gestaltest: Es wird dir andere, spannende Erkenntnisse liefern. 

Wenn du den unfreundlichen Kollegen heute nicht achtlos vorbeiziehen lässt, sondern ihn besonders freundlich grüßt oder an der wartenden Nachbarin nicht wie sonst vorbei eilst, sondern ihr zwei Minuten deiner Zeit schenkst: Wer weiß, was dann geschieht. 

Trau dich, Neues entstehen zu lassen. Wir können die Welt verändern mit unserem Denken, Fühlen und Handeln.

Mach doch einfach mit!

 

Herzliche Grüße

Petra und Marion