15. Dezember: Vertraue deinem Engel

Der Begriff "Engel" wird in den Definitionen oftmals als "Geistwesen in Menschengestalt" und "von Gott geschaffen" erklärt.

Manchmal spüren wir, dass es da jemanden gibt, der auf uns achtet. Ging es dir auch schon einmal so, dass du gerade noch rechtzeitig gebremst hast und damit ein Unfall verhindert werden konnte? Hast du bereits erlebt, dass kur nachdem du eine Stelle verlassen hast, etwas genau dorthin fiel? Bist du schon einmal hingefallen, ohne dich zu verletzen?

Wir könnten unzählige weitere Beispiele nennen, die uns zeigen: Irgendjemand führt uns, hilft uns, wenn wir ein Hindernis allein nicht schaffen.

 

Als Marion mit dem ersten Metaphysik-Seminar bei Petra einstieg, ging es in einem Gespräch darum, wie eine Seelenreise beginnt. Die wichtigste Erkenntnis für Marion aus diesem Diskurs war folgende: Jede Seele, die sich auf den Weg macht, in die irdische Welt einzutreten, wird von 27 Engeln begleitet. Jedes Baby, das zur Welt kommt, ist umgeben von diesen Engelchen. Fängt das Kind an sich aufzurichten, zu sitzen, zu stehen, zu gehen, verabschieden sich einige der Engel wieder, weil sie nicht mehr gebraucht werden. ZWEI ENGEL bleiben für immer da. Sie begleiten uns unser ganzes Leben lang. Ein Engel, der uns schützt und einer, der uns führt.

Damit lässt sich also auch erklären, warum wir so oft denken: "Jetzt habe ich Glück gehabt." Vielleicht denkst du nächstes Mal in einer solchen Situation: "Jetzt habe ich einen Engel gehabt."

Die Frage nach den Engeln, die unsere Seelen begleiten, hat bei Marion jedenfalls nachhaltig gewirkt und sie beschäftigt sich derzeit intensiv mit den Fragen hinter den Fragen. Die Erkenntnisse aus ihren Überlegungen verschriftlicht sie. Wir dürfen gespannt sein, was daraus entsteht.

 

Vielleicht erlebst du deinen Engel gar in Menschengestalt. Ganz physisch. In deinem Freundeskreis, in der Nachbarschaft, in der Familie, unter KollegInnen.

Gibt es jemanden, dem du blind vertraust und der dir in schwierigen Momenten Halt gibt? Kennst du einen Menschen, der für dich Lebenselixier und Hoffnungsträger ist? Dann ist diese Person vielleicht dein Engel in Menschengestalt. Sichtbar. Damit du ihn auch wirklich erkennst. 

 

Überlege dir heute einmal, ob es in deinem Leben jemanden gibt, auf den die Beschreibung passt. Und wenn du möchtest, sage es dieser Person oder schreibe es ihr. Du wirst ihr damit ganz sicher eine große Freude bereiten.

 

Wir wünschen dir heute (und an vielen anderen Tagen) die Gelegenheit, deine Engel deutlich zu spüren.

 

Herzliche Grüße

Petra und Marion